Anna Iarotska

CEO / Co-Founder | Robo Wunderkind
Nominiert in der Kategorie: IT-Tech

Kurzbeschreibung des Unternehmens

Robo Wunderkind hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kinder spielerisch an die Themen Coding und Robotics heranzuführen. Kinder ab 5 Jahren lernen mit den kindgerechten Roboter-Kits, die aus verschiedenen Modulen bestehen und sich beliebig zusammensetzen lassen, ganz einfach und intuitiv die Grundlagen des Programmierens. Die Edtech-Lösung des österreichischen Startups wird bereits in über 200 Schulen weltweit eingesetzt. Für die Lehrkräfte hat das Team gemeinsam mit Pädagogen und Kindern Handbücher und Übungen entwickelt, die Lehrplan-konform sind. Darüber hinaus hat Robo Wunderkind Partnerschaftsabkommen mit NGOs und gemeinnützigen Organisationen wie SSPCA, einer schottischen Tierschutzorganisation und Get Your Wings, einer deutschen Bildungsorganisation, die digitale Kompetenz in Vor- und Grundschulen vermittelt, geschlossen.

Welche Bedeutung hat die Digitalisierung für Deine/ihre Karriere?

Anna Iarotska hat mit Robo Wunderkind ein Produkt entwickelt, das schon die Kleinsten einfach und spielerisch an den Digitalen Wandel heranführt und sie lehrt, Technik aktiv zu gestalten, anstatt passiv zu konsumieren. Das Ziel ist es, Kinder für die unschätzbaren Fähigkeiten des Codens und für Robotic-Themen nachhaltig zu begeistern und ihnen nicht nur den Zugang zu den immer wichtiger werdenden, zukünftig wegweisenden MINT-Fächer zu gewähren, sondern auch die Geschlechterlücke, die in dieser Branche vorherrscht, zu schließen.

Warum bist Du/ist sie ein Digital Female Leader?

In den 1980er Jahren in der Ukraine geboren, wuchs Anna während der Rezession ihres Landes auf, das von der Trennung von der Sowjetunion und dem Fall des Kommunismus hart getroffen wurde. Die Inflation schoss in die Höhe, Unternehmen fielen auseinander, Freunde, Verwandte und Nachbarn verloren ihre Ersparnisse und Anna stellte sich die Frage: Wie können wir verhindern, dass sich das in der Zukunft wiederholt? Gibt es Fähigkeiten, die die Menschen auch in Krisenzeiten zu gefragten Spezialisten machen? Um ein tieferes Verständnis für die komplexen Zusammenhänge zwischen der Politik, der Entwicklung und der Wirtschaft eines Landes zu entwickeln, studierte sie International Development an der London School of Economics. Nach der Uni wurde Anna bewusst, wie schnell Technologien Arbeitsweisen verändern – und dass es Menschen mit technischem Know-How sind, die in der Zukunft noch viel stärker gefragt sein werden. So werden die Themen Coding, Robotic und Big Data in der zukünftigen Generation, Branchen-übergreifend eine maßgebliche Rolle spielen. Anna sprach kurze Zeit nach ihrem Abschluss auf der Technologiekonferenz Pioneers mit ihrem dortigen Kollegen Yuri Levin zu eben diesem Thema – und die Idee zu Robo Wunderkind war geboren.

Was Führung für mich/sie bedeutet

Anna strebt danach, großartige Teams zusammenzustellen, die sich gegenseitig inspirieren, komplettieren und die eine gemeinsame Vision verbindet. Jeder einzelne ist Teil des großen Ganzen – Anna fördert daher das individuelle Streben und befähigt jedes Teammitglied dazu, seinen oder ihren besten Beitrag zu leisten und sich der Verantwortung gegenüber den Kindern, für die die Idee zu Robo Wunderkind Pate stand, ganz bewusst anzunehmen. Das kollektive Ziel, einen bedeutsamen Mehrwert in der technischen Bildung zu leisten, verliert Anna dabei nie aus den Augen.

Contact me on:
https://at.linkedin.com/in/annaiarotska

Partner

Amazon Logo
Bayse Logo
BearingPoint Logo
brands4friends
Deutsche Bahn Logo
Dimension Data
freenow
pr magazin logo
Telefonica Logo
Telekom
wintershall dea