Carolin Holland

Mobility Intrapreneurin | SBB Schweizerische Bundesbahnen
Nominated in the Category: Mobility

With which digital project do you want to apply in this category?

Carolin Holland ist Mobility Intrapreneurin bei Neue Mobilitätsdienstleistungen bei der SBB und aktuell Teilprojektleiterin bei einem selbstfahrenden Shuttle in der Hauptstadt Bern in der Schweiz. Dabei handelt es sich um einen Shuttle Services, der auf Bestellung (via App) die Passagiere abholt und an den gewünschten Ort befördert. Die Herausforderungen sind gross. Das autonome Shuttle fährt zwar auf einer definierten Strecken, doch innerhalb des regulären Verkehrs. Baustellen behindern den Strassenverkehr; Fussgänger/innen, Fahrradfahrer/innen, Autofahrer/innen etc. können den Verkehrsfluss spontan beeinflussen. Zudem muss das flexible Angebot in digitalen Kundeninformationssystemen abgebildet werden. Carolin Holland hat viel Erfahrung mit einer solchen Ausgangslage. Sie war auch für das MyShuttle Projekt in der Stadt Zug verantwortlich. Es war das erste selbstfahrende Shuttle in Europa, welches im regulären Mischverkehr exploriert wurde. Das Feedback der Nutzer/innen war sehr gut. Das Projekt erlaubte es den Verantwortlichen enorm viel über die Maturität der SFF Technologie zu lernen. Carolin Holland bringt zudem ihren langjährigen Automative-Background in all unseren (digitalen) Innovationsprojekten ein.

How does digitization shape your/her career?

Mobilitätslösungen für die Zukunft, die den kompletten Reiseweg von Tür zu Tür berücksichtigen, kommen nicht ohne Digitalisierung aus. Carolin Holland ist als Ingenieurin für die Entwicklung digitaler Mobilitätslösungen verantwortlich und Expertin im Thema selbstfahrende Fahrzeuge. Hier sind die digitalen Schnittstellen zentral, um kundenorientierte und automatisierte on-demand Services anzubieten. Carolin Holland hat sehr viel Expertise in der Evaluation und Entwicklung solcher Lösungen. Dank ihr können wir bei der SBB (Schweizerische Bundesbahnen) die Maturität der Technologie von selbstfahrenden Fahrzeugen explorieren und mit diversen Start-ups aus aller Welt zusammenarbeiten. Den Kundinnen und Kunden wird dank ihren Projekten ein einmaliges Erlebnis geboten und Kundenbedürfnisse für einen optimalen Reiseweg werden kontinuierlich überprüft und verarbeitet.

What makes you/her a digital female leader?

Sie ist in interdisziplinären Teams mit Partnergesellschaften diejenige, welche die Projekte vorantreibt und die Fäden in der Hand hält. Dabei setzt sie auf Eigenverantwortung und Verbindlichkeit. Sie hat die Fähigkeit Situationen sehr rasch zu erfassen und notwendige Handlungen zu antizipieren und agil umzusetzen. Zudem legt sie Wert auf ein ausgewogenes Geschlechterverhältnis in den Teams, da sie an den Erfolg von Diversität glaubt. Sie scheut sich nicht, sich zu exponieren oder ihre Meinung zu vertreten, vertritt und unterstützt aber auch gerne andere, wenn es das Produkt bzw. das Team voranbringt. Sie ist jemand, der Wertschätzung gegenüber ihren Mitmenschen ausdrückt. Sie lässt sich von Rückschlägen nicht demotivieren, sondern sucht pragmatisch nach neuen Lösungsmöglichkeiten. Ihr Herzblut und ihr Engagement sind ansteckend. Zudem ist Carolin Holland jemand, die ihr Wissen gerne weitergibt. Es macht immer wieder Freude, mit ihr zu arbeiten, weil am Ende auch immer positive Resultate sichtbar sind.

What does leadership mean to you/her?

Carolin Holland steht zu ihrem Wort, hat Hirn und Herz sowie Mut und Freude, was die Weiterentwicklung ihres Teams und die Zielerreichung ihrer Projekte anbelangt.

Contact me on:

LinkedIN (www.linkedin.com/in/carolin-holland-0b0a18a4)
Facebook (https://www.facebook.com/carolin.holland.5)
Instagram (https://www.instagram.com/l_ca.ro_l/)

Host des DFLA 2021

Deutsche Bahn

Partner*innen 2021

Accenture
comdirect
DATEV
Deutsche Telekom
DHL_Consulting
Finanz-Heldinnen
Fujitsu
Hauck-Aufhaeuser
kloeckner
NTT Data
P&G
philip-morris
PwC

DFLA-Medienpartner*innen 2021